img728x90-wegde-top-holidays-15529849780

Handynutzung im Türkei-Urlaub

In der heutigen Zeit ist es vielen wichtig, auch im Urlaub erreichbar zu sein. Andere wiederum wollen einfach nur am Pool oder Strand im Internet surfen und dann gibt es noch jene, die ihre Urlaubsbilder sofort mit ihre Freunden über soziale Netzwerke teilen wollen. Aber auch für die zuverlässige Nutzung von Navigation-Apps bei Erkundungen auf eigene Faust kann ein Handy-Empfang nützlich sein.



Die einfachste Variante, um im Urlaub einen Internetzugang zu bekommen, ist die Nutzung vom Wlan in der Hotelanlage, da dort im Regelfall ein Wlan-Netzwerk vorhanden ist. Ob dies kostenlos oder gebührenpflichtig ist, kann man den Hotelangaben entnehmen.


Jedoch sollte man in öffentlichen Netzwerken auf die eigene Sicherheit achten. Unerlässlich ist die Installation einer Firewall und eines Antiviren-Programmes (gibt es als App, teilweise auch kombiniert). Zudem sollte man möglichst sensible Vorgänge (Online-Banking und Einkäufe) vermeiden, damit keine persönlichen Daten abgegriffen werden können.


Braucht man Internet und Telefonie im Türkei-Urlaub außerhalb der Hotelanlage, gibt es verschiedene Optionen:


Roaming

Die meisten Mobilfunk-Anbieter in Deutschland bieten eine Roaming-Funktion für die Türkei an. Diese ist jedoch im Regelfall kostenpflichtig und verursacht je nach Tarif schnell hohe Kosten. Daher sollte man sich bereits vor Abreise über die anfallenden Kosten in der Türkei informieren. Der Vorteil beim Roaming ist, dass man weiterhin den eigenen Handytarif nutzen kann und so im Urlaub keine neue Handy-Nummer benötigt.


Will man kein Roaming nutzen, empfiehlt es sich, diese Funktion im Handy zu deaktivieren oder während des Urlaubs das Smartphone im Flugmodus zu belassen (WLAN funktioniert dann normalerweise trotzdem).

Türkische Prepaid-Karte

Natürlich kann man sich auch eine Simkarte von einem der in der Türkei ansässigen Mobilfunkanbieter kaufen, entsprechende Shops gibt es in den Einkaufstraßen der Urlaubsorte genügend. Die Preise für das Telefonieren und Datenvolumen liegen meist deutlich unter denen beim Roaming über dem eigenen Anbieter. Jedoch bekommt man hier eine neue Handy-Nummer und muss zudem das Handy registrieren lassen. Denn in der Türkei werden türkische Prepaid-Karten in ausländischen Handys nach spätestens 120 Tagen gesperrt. Für einen Kurzurlaub ist dieser Umstand aber nicht so wichtig.


Reise-Simkarte

Es gibt auch deutsche und deutsch/türkische Anbieter, welche eine Reise-Simkarte für die Türkei anbieten. Diese kommt dann ohne die Handy-Registrierung aus. Empfehlenswert ist hier neben der "CallYa-Prepaidkarte Türkei" von Vodafone (hier gibt es mehr Informationen) unter anderem noch die Simkarte von Lifecell (ehemalig Turkcell) welche hier zu finden ist -> Weiter zu Lifecell



Ob man im Urlaub außerhalb des Hotels erreichbar sein will oder dort unbedingt Internet braucht, dass muss jeder selber wissen. Besteht dieser Wunsch jedoch, sollte man sich vor Reisebeginn damit auseinandersetzen und die für sich selbst beste Lösung nutzen.

170 Ansichten